STREUNERKATZEN IN ITALIEN

Scharenweise streunende Katzen säumen das Bild der Bergdörfer in Ligurien. Die Straßenkatzen sind Wildtiere, sie lassen sich nicht anfassen und sind häufig von Parasiten, Krankheit und Hunger gekennzeichnet.

Mit der Gemeinde Perinaldo, in der Provinz Imperia, etwa 20 km von der Mittelmeerküste entfernt, haben wir einen Vertrag geschlossen um Streunerkatzen einzufangen und zu kastrieren.

Bereits im letzten Jahr war unsere Vereins zugehörige Tierärztin Kornelia vor Ort und hat 2 Wochen täglich 3 Katzen kastriert, für 3 Tage gepflegt sowie wieder an den ursprünglichen Platz ausgesetzt. Sämtliche Besitzerkatzen sind zwischenzeitlich kastriert.

Ab 2018 kommen wir als deutscher Verein. Die Gemeinde wird uns einen kostenlosen Operationsraum zur Verfügung stellen. Dieses Mal werden wir wilde Katzen kastrieren.

Die Tierärzte im Umkreis werden wir über unser Vorhaben informieren. Vielleicht kommt der eine oder andere, um uns zu unterstützen.

Unsere Kastrationstätigkeit wird ehrenamtlich durchgeführt.

Über eine finanzielle Unterstützung für Anschaffung der Medikamente, Narkosemittel, Futter und Schutzhütten würden wir uns sehr freuen.

SPENDEN

 

 

Aufenthalt in Ligurien, Mai 2019, Kornelia

GEDANKEN 2019 

Aufenthalt in Ligurien, Mai 2018, Kornelia 

WORTE ZUM LESEN